Diese Seite ist Teil der homepage von
Prof. Dr. Doris Baum , Linz/Donau


Leopold-Kunschak-Preis für Blüm

"Soziales Europa"

Von Ina Weber

Norbert Blüm, der ehemalige deutsche Arbeits- und Sozialminister, bekam gestern von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel den Großen Leopold-Kunschak-Preis überreicht.

"Es gibt niemanden, der die soziale Landschaft Europas stärker geprägt hat, als Norbert Blüm. Er hat das Soziale zum Gesetz gemacht", sagte Werner Fasslabend, Vorsitzender des Kuratoriums des Leopold-Kunschak-Preises vor der Verleihung zur Presse.

Blüm, der schon 2001 den "2. Leipziger Menschenrechtspreis" erhalten hat, war 16 Jahre lang Sozialminister der Regierung Helmut Kohl. Leistung und sozialer Ausgleich, Wettbewerb und Solidarität, das ausgeglichene Nebeneinander sei wichtig, denn, so Blüm: "Es ist wirtschaftlich klug sozial zu sein."

Angesichts der hohen Arbeitslosigkeit breitet sich Angst aus, und Angst sei kein guter Begleiter für Reformen. Ein Umdenken in den Köpfen der Menschen sei notwendig. Einzige Frage, die auch er sich noch nicht beantworten kann: Ist diese Sozialbewegung stark genug?

Erschienen am: 12.03.2005


© 2001-2009 Dr. Doris Baum ( Impressum)
zur Startseite